Drucken

Ereignisse

23.11.2008 Einweihung des neuen Pfarrheims
Das Pfarrheim ist fertig! Am 23. November wurde es eingeweiht. Eine lange Zeit des Planens und Bauens geht zu Ende. Fast 8 Jahre sind vergangen, viele Stunden und Wochen der Ideen, der Umbrüche, des Abschiednehmens von Vorstellungen und Ansprüchen, des Arbeitens und Diskutierens, des Beweinens und des Klagens. Aber auch 8 Jahre der Vorfreude, der hoffnungsvollen Erwartung und der Zuversicht, dass das Gemeindeleben in St. Johannes einen neuen Raum, eine neue Heimat bekommt und für die kommenden Jahrzehnte ausgerüstet wird mit dem nötigen Gebäude. Nun ist es soweit! Das Materielle ist getan. Der Bau vollendet - die Infrastruktur geschaffen. Jetzt kommt es auf uns an. Spätestens jetzt sind wir alle am Zug: Nehmen wir das Haus in Besitz, machen wir es zu unserem Haus, nehmen wir Projekte in Angriff, die das Haus beleben und beflügeln. Gemeinde inmitten einer Umgebung, die sich nicht mehr all zu sehr für die Kirche und ihre Botschaft interessiert ist gefordert: Sie braucht ihr Licht nicht in den Hinterhof zu stellen, sondern kann es zuversichtlich an die Straßenecke platzieren - auf den Leuchter. Die Fenster können einladen - sie können neugierig machen auf die Spezies „Christ“. Sicher ist uns das ungewohnt und doch kann es erneut dazu einladen sich bewusst zu machen, dass unser Dasein als Christ kein Selbstzweck und keine Privatveranstaltung ist. „Ihr seid die Stadt auf dem Berg - vielleicht nur ein Haus - aber das Haus lacht aus den Fenstern!“ Das ist unser Wunsch in diesen Tagen: Machen wir das Pfarrheim zu einem Haus „auf dem Berg“ - zu einem Haus, in dem man etwas von dem erahnen kann, was uns einmal blüht, zu einem Haus, in dem jede und jeder willkommen ist. Einzug der Gemeinde

04.06.2008 Papst segnet Schlüssel des neuen Homberger Pfarrheims

Am Mittwoch, den 4. Juni 2008 empfing Papst Benedikt XVI am Ende der Generalaudienz auf dem Petersplatz den Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates von St. Johannes (Duisburg-Homberg), Stefan Ricken. Papst Benedikt segnete den Schlüssel des neuen Pfarrheims der Gemeinde. Er übermittelt der ganzen Gemeinde und allen, die dieses Haus besuchen werden seine herzlichen Grüße und Segenswünsche. 25 Frauen und Männer aus der Gemeinde St. Johannes und ganz Homberg waren unter der Leitung von Stefan Ricken vom 2. bis 7. Juni 2008 auf den Spuren der Apostel Petrus und Paulus in Rom unterwegs. Im Jahre 2004 nahm Papst Johannes Paul II eine Flasche des „Johannes- Tröpfchens“ als Geschenk entgegen. Der Wein wurde zur Mitfinanzierung des neuen Pfarrheims aufgelegt. So hat das neue Pfarrheim den doppelten Segen aus Rom sicher. Papst segnet Schlüssel des neuen Pfarrheims

30.11.2007 Das Richtfest wurde gefeiert

Man glaubt es kaum - aber das Richtfest für unser neues Pfarrheim hat schon stattgefunden! Hier können Sienoch einmal die Ansprache Stefan Ricken nachlesen. Mehr Bilder von diesem Ereignis finden Sie im Fotoalbum Pfarrheim.....

 

Foto: Richtfest - Der Kranz Foto: Die Grundsteinplatte wird überreicht
Foto: Die Grundsteinplatte

Gegenstände, die in den Grundstein gelegt wurden:

Tagespresse / Kirchenzeitung / Pfarrbrief
Münzen
Fotos des jüngsten und ältesten Gemeindemitglieds
Bilder vom alten Pfarrhaus und Fotos der akt. Baustelle
Baupläne
Namensliste der Gremienmitglieder aus Kirchevorstand,
Pfarrgemeinderat und Arbeitsgruppe Pfarrheim
handgeschriebene Urkunde

(lesen Sie hier den Text als Download)

 

"Erster Spatenstich" am 22.06.2007 feierlich vollzogen!

IMG 0022[1] Unter grosser Beteiligung feierten wir den ersten Spatenstich unseres Neubaus Pfarrheim. Selbst Petrus zeigte sein Wohlwollen und ließ den Himmel fast bis zum Ende der Veranstaltung strahlen. Ein feierlicher Gottesdienst mit Pfarrer Großeit und seinen Meßdienern verlieh der Veranstaltung den gebotenen feierlichen Rahmen.

 Foto: Spatenstich


 

Im Anschluß konnten die Besucher den Neubau diskutieren und durch die eingezeichneten Grundrisse sich eine Vorstellung über das neue Zuhause der Gemeinde verschaffen. Für das leibliche Wohl sorgte der Ausschank mit zunftiger Grillstation. An dieser Stelle sei allen "Helfern" ein herzliches Dankeschön ausgesprochen für die Mühe, die man sich anläßlich des Spatenstichs gemacht hat. Alle sorgten dafür das es ein dem Anlass entsprechner schöner Abend wurde.

 

Die Ansprache von Stefan Ricken können Sie hier noch einmal nachlesen.

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 374 Gäste und keine Mitglieder online